[Stories] Massen SPAM von Junkload.de im Umlauf

Überblick über die vermeindlichen Abzockseiten

Zu dem Konglomerat von dubiosen und illegalen Angeboten scheinen mindestens folgende Internetdienste zu gehören:

Internetseite angebl. Anbieter angebl. Anschrift
www.datenklo.de ? ?
www.freemoviez.de Streamtaiment Inc. 31/F The Center 99, Queen’s Road Central, Hong Kong
www.junkload.de Streamtaiment Inc. 31/F The Center 99, Queen’s Road Central, Hong Kong
www.gametask.de (mehr hier) ?
www.sofort-herunterladen.com InternetChip Inc. 102 Queens Road Central, 31/F The Center, HongKong
www.herunterladen.com InternetChip Inc. 102 Queens Road Central, 31/F The Center, HongKong
www.premload.info ? ?
www.happy-load.com ? ?

|
Was war passiert?

Seit gestern Abend (07.05.2008) versendet die angeblich in Hong Kong ansässige und in Deutschland operierende Firma Junkload massenhaft und unzulässig Rechnung(-en) und Mahnung(en). Man kann davon ausgehen, dass im Internet gecrawlte eMailadressen und eMailadressen, die für Internetforen benutzt wurden, als Adressaten verwendet werden. Schade, dass sich offensichtlich immer häufiger Admins von Foren hinreißen lassen, Datensätze zu verkaufen.

Seit dem 24.05.2008 geht es weiter, Junkload versendet wieder Mahnungen – wahrscheinlich über gehackte Webserver. Details hier.

Tipps und ratsame Verhaltensweisen:

  • auf keinen Fall mit den übermittelten Logindaten einloggen
  • unter keinen Umständen den Rechnungslink aufrufen
    (der Rechnungslink wird zur Aktivierung und zur Bestätigung der eMailadresse verwendet – der Rechnungslink verwendet eine UniqueID (einzigartige Kennung), die mit dem Datensatz verknüpft ist, zu dem Ihre Mail-Adresse und das ebenfalls übersandte Passwort gehört)
  • falls doch Links geklickt wurden und der Useraccount damit aktiviert wurde, sitzt man nun möglicherweise schon in der Kostenfalle: bitte bei den Kollegen vom Geizkragen.com reinschauen, dort findet sich ein “kleiner Ratgeber für Kostenfallen

Hintergrund Junkload.de

Die Domain Junkload.de lässt sich bei der DENIC eG abfragen und man erhält dann die ganz offensichtlich plump fingierten Kontaktdaten dieser Abzocker Bude. Aus rechtlichen Gründen dürfen wir den Datensatz hier nicht veröffentlichen, aber jeder kann ihn selbst unter http://www.denic.de/de/ abrufen.

Die Briefkastenfirma Streamtaiment (Streamtainment), die angeblich Junkload betreibt, scheint übrigens auch der Betreiber von freemoviez.de zu sein – ein ebenso illegales Unternehmen. Auf die Seite freemoviez sind wir schon Anfang April durch SPAM aufmerksam geworden, zu dem damaligen Zeitpunkt war jedoch noch eine deutsche Anschrift im Impressum angegeben (jedoch keine Berliner Anschrift). Leider haben wir diese nicht rauskopiert. Wer sie damals abgeschrieben hat: bitte in die Kommentare einfügen.

Freemoviez.de mahnte vor einigen Wochen ebenfalls ab

Freemoviez.de haben vor ca vier Wochen eine ähnliche Mahnungs- und Rechnungs- SPAM Welle losgetreten. Ein gewisser M. B. (Name zum Schutz der Persönlichkeitsrechte entfernt) hat das Freemoviez Projekt im Affiliate.de Forum groß angepriesen, aber gleichzeitig zugegeben, dass sich das ganze Geschäft in der Grauzone bewegt, es aber wegen Grauzone kein Problem sein. Eigentlich verwunderlich, wie zögerlich das Affiliate Forum dann doch noch vor Geschäften mit der Butze warnt.

Auf eBay wurde die Domain junkload.de zum Verkauf angeboten

Die Betrüger von Junkload haben tatsächlich versucht, die Domain als “High Quality Project” über eBay zu verkaufen. Leider hat sich wohl keiner bereiterklärt, die geforderten 3.010Euro auf den Tisch zu legen. Wohl wissend, dass man da nicht nur mit einem Fuß sicher im Knast steht. Hier findet sich ein PDF Dokument mit der Auktion (für den Fall, dass die Auktion bald gelöscht sein sollte). Angeboten von einem Masterchief188 aus der wunderbaren Stadt Bocholt.

Deaktivierung des Servers bereits im Gange

Seit 08.05.2008 um 23.15h wird versucht, den Server vom Netz zu nehmen. Ganz gelungen ist das noch nicht, da die http://www.junkload.de Adresse noch erreichbar ist. Lediglich die http://junkload.de läuft ins Leere. Update 09.05.2008: ein Admin von Standard-NetworkZ hat sich eben per Mail zurückgemeldet (0.10h): über Standard-NetworkZ läuft kein Junkload Verkehr mehr, der Junkload Server, der bei Standard-NetworkZ steht, ist komplett vom Netz genommen.

Allerdings wird die Junkload.de IP Adresse seitdem auf 91.121.72.63 aufgelöst. Die Jungens haben schlicht, den Provider gewechselt (bei OHV.net Webhosting auf der anderen Seite des Globus). Solange die DENIC da nicht selbst eingreift, könnte dieses Katz und Maus Spiel wohl noch ein paar Tage weitergehen…

Update 27.05.2008 laut Forenberichten hängen Mitarbeiter von dem Hoster Standard-Networkz in der Geschichte wahrscheinlich tiefer drin als erwartet. Die Paypal Zahlungen für Junkload und Freemoviez gingen vermutlich bei einem der Mitarbeiter von Standard-Networkz ein. Da das Paypal Empfängerkonto aber gesperrt wurde, bemührte sich Standard-Networkz, im eBay Community Forum zu erfahren, wie man das Konto entsperren kann. Es sollen schon am 11.05. mehr als 3.000 Euro auf dieses Konto eingegangen sein… Das Geld dürfte wohl aus der ersten Spam Welle vom Anfang Mai stammen.

Weitere Informationen aus den Foren

Diverse Foren, auf die wir aus rechtlichen Gründen nicht verlinken, berichten, dass das Projekt Datenklo ebenfalls von den gleichen Machern aufgesetzt wurde. Derzeit ist das Projekt nicht aktiv, jedoch lässt sich beim Suchen nach Datenklo auch eine Postanschrift in Isselburg – eine 15 Autominuten entfernte Nachbarstadt von Bocholt – ausmachen…

Update 10.05.2008:

Weder junkload.de noch freemoviez.de sind mehr erreichbar. Ciao und auf nimmer Wiedersehen. Auf dass der Spuk damit ein Ende hat. Ganz sicher kann man sich da nicht sein, denn auf Junkload steht momentan:

Wir warten gerade unser komplettes Netzwerk.
Hosted by FreeBia 2008 [ Hosting-System f�r eure Webseiten ]

Update 23.05.2008: “es lebt” ;-)

Das erwartete Katz und Maus Spiel scheint sich zu bewahrheiten. Junkload.de ist wieder erreichbar. Freemoviez.de und Gametask.de (siehe news vom 23.05.2008) – der neuste Streich der Jungens aus Isselburg/Bocholt sind vom derzeitigen Provider United-Internet bereits deaktiviert worden. Man darf sich wirklich fragen, wann wohl die Denic den Zugriff auf die Domains sperrt. Hinreichender Verdacht für Missbrauch sollte wohl schon gegeben sein.

Und wie immer gilt: wem die Informationen helfen, bitte ruhig mal unseren Sponsor (derzeit Google AdSense) beachten… Danke!!!

Sponsor:

Mahnungen und Rechnungen von Junkload (nur Beispiele, es gibt noch weitere Varianten) Die SPAM Mails von Junkload beinhalten momentan u.a. folgende Texte (die enthaltenen Rechtschreibfehler sind original):

Mail 1: Betreff: Rechnung - Zahlungsdetails

Nachrichtentext: Sehr geehte(r) [removed] ,

Wie Sie bereits wohl erfahren haben, haben wir Ihnen eine Rechnung geschickt die bisher aber nicht von Ihnen beachtet oder bezahlt wurde. Sie haben immernoch offene Forderungen in Hoehe von 50,- Euro.

Den Vertrag finden Sie auf unserer Seite. Nutzen Sie den untenstehenden Link fuer einen begleich ihrer Zahlung mit der Option \"Sofortueberweisung\" : http://junkload.de/rechnung.php?id=[removed] [ Anklicken oder im Browser oeffnen ] Nach einer erfolgreichen Zahlung koennen Sie sich im Mitglieder-Bereich einloggen und Ihren Versand verfolgen.

Beachten Sie bitte das eine umgehende Zahlung erforderlich ist um so hohe Kosten zu vermeiden : User: [removed] Passwort: [removed]

Bei einer nichtzahlung und/oder Betrugsandrohung werden wir gegen Ihnen strafrechtlich vorgehen.

Haben Sie weitere Fragen? Schicken Sie uns eine E-Mail an info@junkload.de.

Mit Freundlichen Gruessen

Junkload.de - OHG
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Streamtaiment Inc.

31/F The Center 99 QueenÂŽs Road Central

Hong Kong

Ihre IP als auch ihre Verbindungsdaten wurden bereits erfasst und in unserem System gespeichert.

Mail 2: Betreff: Informationen zu ihrem Vertrag

Nachrichtentext: Sehr geehte(r) [removed] ,

Um Missverstaendnisse und weitere Vorwuerfe zu vermeiden haben wir Ihnen folgende Informationen bereitgehalten: Junkload.de - Vertrag und Wiederrufsrecht: http://junkload.de/template/agbs.php

Jeder der bisher eine Mahnung erhalten hat, hat somit sein Wiederrufsrecht versaeumt. Beachten Sie dies bitte. Sollten trotzdem Anmeldungen durch dritte durchgefuehrt worden sein und Sie sicher sind das sie es nicht waren bitten wir trotzdem um eine Aufklaerung und eine Bezahlung.

Den Junkload Support erreichen Sie ebenfalls per Kontaktformular. Beachten Sie bitte das es bis zu 48 Stunden dauern kann bis eine Antwort zu erwarten ist: http://junkload.de/support.php

Ihr Rechnungslink befindet sich immernoch unter: http://junkload.de/rechnung.php?id=[removed]

Sollten Sie z.B. eine finanzielle Situation haben in denen sie momentan nichts bezahlen können so schreiben Sie unseren Support an. Wir finden fuer Sie immer eine Loesung.

Mit Freundlichen Gruessen

Junkload.de - OHG
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Streamtaiment Inc.

31/F The Center 99 QueenŽs Road Central

Hong Kong

Findlinge

Übrigens: wenn man einfach nur http://junkload.de/rechnung.php aufruft, gelangt man auch auf die Mahnungsseite (nur fehlt dann die achso persönliche Anrede)… Uns liegt ein lautes F*CK YOU JUNKLOAD auf der Zunge. Wer sich dem anschließt, bitte gerne unten in den Kommentaren :-)

Fazit

Gut gemachte Einschüchterung, bei der auch alte Internethasen erstmal stutzig gemacht werden können. Die Strategie, die Bestätigung bzw. die Aktivierung in den Rechnungslink zu integrieren, hat eine neue Qualität. Und wie immer gilt: wem die Informationen helfen, bitte mal eruieren, ob die Angebote unseres Sponsors (derzeit Google AdSense) nicht interessant sind ;-) Danke!!!

Sponsor:

You can leave a response, or trackback from your own site.

47 Responses to “[Stories] Massen SPAM von Junkload.de im Umlauf”

  1. lurchi says:

    F*CK YOU JUNKLOAD

  2. Kingfries says:

    Ist man wirklich in der Kostenfalle, wenn man denn Link geöffnet hat? Wenn ja wie soll das gehen? Vor allem woher kennen die in diesem Fall meine Anschrift? Alles was die von mir haben ist die Mail-Adresse und die IP und die Provider werden doch keine IP-Daten an Firmen weitergeben, gegen die Verfahren laufen.

    Naja F*CK YOU JUNKLOAD

  3. Don-Alofson! says:

    F*ck you Junkload!!
    Ihr Pi**er

  4. T. A. says:

    Ich bin mir nicht ganz sicher, was ich gemacht habe. Es kann sein, dass ich nur dem junkload-link gefolgt bin, um zu gucken, was das für eine Seite ist. Ich habe aber nichts ausgefüllt, überwiesen oder sonst einen Link angeklickt. Insofern mach ich mir da keine Gedanken; bis auf:

    F*ck you Junkload!

  5. name1 says:

    Hab die lustigen Typen angezeigt. Mal schaun, ob es was bringt. :)

    F*ck you Junkload!

  6. Hunter says:

    Hi, keine Angst, wenn ihr auf den Link geklickt habt, ich beschäftige mich ein wenig intensiver mit solchen Abzockern, wie auch die Schmi**** Brüder.

    Schreibt denen an die angegebene Email Adresse einen Wiederruf gegen einen Abgeschlossenen Vertrag oder ABO, und weisst darauf hin, dass durch die fehlende Belehrung in schriftlicher Form dies auch noch rechtzeitig ist und ihr seit raus, speichert diese Email dann aber auch.
    Wenn ihr das getan habt, seit ihr raus, da dies Pflicht in Deutschland ist, so kommt man fast aus allen Bauerfängern raus, da dies Prinzipiel fast immer fehlt.

    F*CK YOU JUNKLOAD

  7. Maxx says:

    xD…hab auch ne gmx adresse. genau die gleiche mail

    F*CK YOU JUNKLOAD

  8. moto says:

    die email Adresse und die Wohnanschrift ist denen offenbar bereits bekannt. Wurde über ein Gewinnspiel in Erfahrung gebracht.

  9. D. Wessels says:

    Leute, erstattet Strafanzeige, wenn ihr solche Mails bekommt.
    (..)
    Viele Grüsse

    danke für den tipp

  10. Sunflower says:

    hi,
    hab eben die 3. Mahnung erhalten…
    so langsam nerven die….

    F*CK YOU JUNKLOAD!!!

    hier ne kopie der mail:

    Sehr geehte(r) XXX@xx.de
    In dieser E-Mail erhalten sie ihren Vertrag zugesendet. Bitte lesen sie Ihn genau durch.
    Alle Nichtzahlungen werden ab kommender Woche unserem Anwalt weitergeleitet.

    Ihr Vertrag und Allgemeine GeschÀftsbedingungen:

    http://junkload.de/template/agbs.php?id=xxx@xxx.de

    Ihre noch ungezahlte Rechnung ( inkl. Mahnkosten ):

    http://junkload.de/mahnschreiben.php?id=xxx@xxx.de

    Falls sie diese Rechnung bereits bezahlt haben dann betrachten Sie diese E-Mail als
    gegenstandlos. FÃŒr weitere Fragen sind wir gerne bereit Ihnen dort weiterzuhelfen.

    Mit Freundlichen Gr�en
    Junkload.de

    ———————————————————————————————————————-

    Streamtaiment Inc.
    99 Queens Road Central
    31/F The Center
    HongKong

  11. trident says:

    ja habe eben die gleiche mail bekommen die schicken die gleiche mail am selben tag immer wieder raus, naja kann man nix machen…ich finds ja doch i-wie lustig und freu mich schon wann die nächste mail kommtxD

  12. Jens says:

    Die gehen mir sowas von auf die E… .
    Diese Micky – Mouse – Mahnungen – warum fällt denn überhaupt einer dadrauf rein. Und von wegen Kostenfalle. So ein Quatsch. Keiner braucht diesen Vollpfosten irgendwas bezahlen !

    F*CK YOU KACKLOAD (junkload)

  13. hoeffi says:

    …die spinnen, die spammer….

  14. marco says:

    Hallo also 100 prozentig sind es die Personen aus Isselburg denn da hat der Sohn von Herr M… zugegeben der besitzer gewesen zu sein von FreeMoviez.de habe sie aber verkauft nach Japan ach so zufällig und wenn mann schaut bei Ebay der Masterchief188 hat viele sachen bei anderen Ebayer bestellt also sind da ja daten wie Adresse und Namen vorhanden die Polizei bräuchte da nur zuzuschlagen bei um an die Daten ranzukommen und Bocholt wo ja der standtpunkt von Masterchief188 ist ist der Freund von dem aus Isselburg nur zuschlagen und zwar ganz schnell .Auch in Luxemburg läuft diese Spam welle von Junkload.de .Habe jetzt an Ebay geschrieben und den Account von dem Masterchief188 zu sperren und die daten sollen an die Polizei in Herdorf weitergeleitet werden den da gibt es eine Sammelklage gegen Junkload.de .Ich habe auch den Europäischen Konsumenteschutz darüber Informiert und auch die zuständige Post ( Telekom) und bei uns auch in Luxemburg die Polizei so dass von allen seiten druck gemacht wird .
    F*ck You junkload

  15. marco says:

    Hallo habe heute noch was intressantes gefunden und zwar geht schauen unter
    http: / / forum . layer – ads . de/offtopic/9226-suche-aktive-seiten-fuer-partnerprogramm.html .
    Da gibt es einen Marcus(ADK) text:
    Marcus[ADK]
    Neuer Benutzer

    Registriert seit: 27.03.2008
    Beiträge: 19 Suche aktive Seiten für Partnerprogramm

    ——————————————————————————–

    Hallo,

    Ich suche für ein sehr rentables partnerprogramm “junkload.de” noch aktive sceneseiten die gerne mal die conversion rate testen wollen. einfach eine email an info@freemoviez.de und ich schreib euch per icq/msn zu.

    bye
    icq gibt es auch und die ist :454-XYZ-ABC
    Also gleich haben wir den Drecksack
    F*ck you Junkload

    ICQ Nummer unkenntlich gemacht. Sorry, das mögen finstere Betrüger sein, aber Hetzjagden schließen wir uns trotzdem nicht an. Die Polizei wird diese Abzocker kriegen und falls wir wider Erwarten in vier Wochen wieder was von denen in unseren eMailbriefkästen haben sollten, können wir Plan B noch mal durchdeklinieren 8-))
    Nachtrag: Link unbrauchbar gemacht, weil unter der Zieladresse rechtlich fragwürdige Links gesetzt sind. Danke für Ihr Verständnis.

  16. eXec says:

    Joar D: ich bekomm auhc gerade regelmäßig diese spam mails :D^^ man könnt ja ein hack gegenangriff starten *grins*^^

    Das Umgehen von Zugangskontrollen etc. kann in unserem wunderbaren die-liebe-Urheberrechts-Lobby-diktiert-die-Gesetze-Land reichlich teuer werden. Egal ob man nun Gutes oder Böses im Schilde führt. Insofern ist unser offizielles Statement: lasst mal lieber, die Jungs in grün kümmern sich schon drum…

  17. marco says:

    Also die sinnd doch so Saudumm
    heute zuerst ne Mail von Info@Junkload.de aber plötzlich nicht unter Junkload.de Rechnung anschauen sondern unter sofort-herunterladen.com und dann plötzlich Mails wieder den selben kack aber nur dann von info@herunterladen.de ist der eine und selbe volldammidiot glaubt er ehrlich dass wir so Dumm sind ,also Dummheit müsste mann auch bestrafen
    F*ck you sofort-herunterladen.com

  18. bucky says:

    gibt es vl ne möglichkeit diese leute anzuzeigen oder wird das schon von der staatsanwaltschaft gemacht, wenn namen bekannt sind.
    es handelt sich hierbei ja um betrug.

    oder können nur die leute anzeigen, die auch bezahlt haben…
    soweit ich weiß ist der versuch strafbar

  19. Sunflower says:

    ich krig auch von sofort herunterladen zahlungsaufforderungen.
    die sind so blöd, dass sie mir sogar eine mail doppelt geschickt haben (einmal morgens und dann abends nochmal)
    im betreff haben sie statt 7. Juni
    7. Juli geschrieben…
    heute hab ich meine erste Mahnung von denen erhalten
    ich soll 79,90 zahlen.
    von Junkload hab ich schon seit ende Mai nichts mehr gehört.
    wie ist es bei euch?

    lg
    sunflower

  20. metapapa says:

    Die “mahnen” und “mahnen” und “mahnen”. Der Punkt ist nur, dass ja einige offenbar so eingeschüchtert werden, dass die tatsächlich bezahlen. Würde niemand bezahlen, würden die Isselburger “Freunde” das Ganze auch schon längst wieder seingelassen haben. Nichts desto trotz wundert es doch schon, dass die aller Wahrscheinlichkeit nach dahinterstehenden Personen noch immer ihr Unwesen treiben dürfen und die Polizei und Staatsanwaltschaft die noch nicht in U-Haft genommen haben.

  21. Bjarnesmama says:

    Hallöchen!
    Ich hab heute auch gleich zwei dieser “Mahnungen” in meinem Mail-Postfach gefunden, beide von der Firma “Sofort-herunterladen”.
    Nach einigem Lesen im Netz hab ich nun diverse Seiten gefunden die sich mit diesen Betrügern beschäftigen, unter anderem auch diese hier.
    Und nun wollte ich Euch mal um Rat fragen:
    Lohnt es sich diese Idioten anzuzeigen?
    So ne Online-Anzeige bei der Polizei Hamburg ist schnell gemacht. Ist das denn sinnig?

  22. Frank says:

    Wie soll ich mich jetzt verhalten wenn ich einmal auf einen solchen Link geklickt habe? Da bin ich mir nämlich nicht mehr so sicher! Kann mir vielleicht jemand einen Text hier reinstellen, den ich denen per Mail zusenden kann? Kann grade nicht mehr ruhig schlafen!

  23. metapapa says:

    @Bjarnesmama
    Wie man diesen Typen das Handwerk legen kann, da gehen die Meinungen auseinander. In diversen Foren berichten Teilnehmer, dass sie bereits Anzeige erstattet haben – ob das wahr ist, können wir nicht beurteilen. Wer sich verpflichtet fühlt, diesen Ganoven das Handwerk zu legen, sollte Anzeige erstatten. Aber letztendlich muss das jeder selbst entscheiden. Wir von metaparadigma haben leider nicht die Resourcen eine Sammelklage voranzutreiben.

    @Frank
    Ruhig bleiben. Durch das Klicken des Links haben Sie zunächst einmal technisch Ihre eMail-Adresse bestätigt. Da es sich um einen Betrugsversuch handelt, sind Sie auch nach des Klickens aus unserer Perspektive nicht verpflichtet, irgendetwas zu bezahlen. Dennoch: wir können hier leider keine rechtsverbindlichen Auskünfte erteilen. Insofern entweder Verbraucherschutz kontaktieren oder Anwälte für Medienrecht (wir können auf Anfrage gerne Kontakte zu einer auf Medienrecht spezialisierten Kanzlei herstellen! Schickt einfach eine Mail an info@metaparadigma.de)

  24. junkload fucker says:

    euch betrügersäcke wünsch ich die pest am arsch!!!

  25. Bjarnesmama says:

    Heute habe ich schon die zweite Mahnung erhalten, ich habe jetzt eben bei der Polizei Hamburg Anzeige erstatten. Bin mal gespannt was nun passiert…

    Wäre klasse, wenn Sie uns auf dem Laufenden halten könnten, was bei der Anzeige herausgekommt. Gruß vom metapapa

  26. Bjarnesmama says:

    Bis jetzt habe ich noch nichts von der Polizei gehört, ich melde mich sofort wenns was neues gibt. Trotzdem kommen auch immer noch Mahnungen, Mahnungen, Mahnungen…

    Danke für die Info. Unsere eMailkonten empfangen momentan keinen Mist von diesen Betrügern. Vielleicht werden die mittlerweile aber auch schon von einigen Providern standardmäßig geblockt. Der Aufruhr war ja groß genug.

  27. infernum says:

    Guten Morgen!

    Habe heute schon den


    MAHNBESCHEID // ZAHLUNGSAUFFORDERUNG

    AKTENZEICHEN: // xxx@hotmail.com-2008-5″

    bekommen von den Herren von sofort herunterladen. nachdem das die 4-te mail von dieser Seite ist, werde ich nun auch anzeige, jedoch in österreich, gegen die betreiber dieser abzockfirma erstatten.

    zitat:
    F*ck you sofort-herunterladen.com

    mfg

  28. itzibitzi says:

    Hallo Leite, habe gestern nachmittag auch ‘nen “Mahnbescheid” von sofort-herunterladen.com bekommen. Bei denen stimmt ja schon das AZ aus dem Betreff nicht mit dem im Anschreiben überein. Solche Stümper, von mir kriegen diese Möchtegern keinen Cent.
    Hab auf mein Arcor wenn richtig gezählt habe mit junkload.de etwa 15 mails von denen bekommen und natürlich alle mit nicht haltbaren Forderungen ohne ein einziges Anschreiben mit Namen.

    Landen bei mir alle in der Ablage als Beweismittel.

    Lasst euch wegen solchen Spinnern keine grauen Haare wachsen.

    greatz

    itzibitzi

  29. stef says:

    Jetzt mit neuer Adresse aktiv! Habe am 14. Juli genau die gleiche Mahnung von premloads.info bekommen. Adresse und Text identisch mit junkload.de
    Werde den Mist ignorieren und Kontakt zur Polizei suchen
    mfg

  30. Sam says:

    Habe diese Mail von Junkload bekommen:

    Hallo lieber Internetnutzer!

    Sie haben sich beim Anbieter Junkload angemeldet und sind nun verpflichtet, eine Anmeldegebuehr zu bezahlen. Auch wenn Sie moeglicherweise nichts von dieser Anmeldung wissen, weil Sie vielleicht aus Versehen auf dieser Seite waren, sind Sie trotzdem verpflichtet zu zahlen.

    Junkload ist ein Service, welcher mit dem Britischen Fernsehsender BBC zusammen arbeitet und daher kostenpflichtig. Die Anmeldegebuer betraegt 50 Euro, was Sie den AGB entnehmen koennen.

    Da Sie die Anmeldegebuehr nicht rechtzeitig bezahlt haben, muessen wir Ihnen zusaetzlich 50 Euro Strafgebuehr berechnen, sodass Sie jetzt insgesamt 100 Euro zahlen muessen.

    Wir bitten Sie, den geforderten Betrag inklusive Strafgebuehr zu bezahlen, da wir ansonsten rechtlich gegen Sie vorgehen werden. Es wird im Fall einer Zahlungsverweigerung ein polizeiliches Ermittlungsverfahren wegen Betrug gegen Sie eingeleitet werden, und Ihnen drohen ausserdem Eintraege bei der Schufa.

    Auch der Fernsehsender BBC ist bestrebt, gegen Ihre Zahlungsverweigerung vorzugehen, was fuer Sie zusaetzliche Kosten bedeuten wuerde. Wir haben Ihre IP-Adresse gespeichert und koennen Sie damit eindeutig identifizieren und rechtlich verfolgen.

    Also zahlen Sie jetzt bitte 100 Euro und ersparen Sie sich Aerger!
    Ihre Zahlung entrichten Sie bitte innerhalb von 7 Tagen per Barscheck an die unten genannte Adresse.

    Sollten Sie nicht zahlungsfaehig sein, senden Sie bitte eine schriftliche Begruendung an die unten genannte Adresse.

    Sollten Sie nicht reagieren, werden wir Sie rechtlich verfolgen, was im schlimmsten Fall sogar mit einer Gefaengnisstrafe enden kann.

    Wir bitten Sie auch davon abzusehen, uns zu drohen, denn das werden wir ebenfalls strafrechtlich verfolgen. Die Fernsehsendung Akte bei Sat 1 und sonstige Verbraucherschuetzer werden Ihnen nicht helfen koennen, denn wir sind im Recht!

    Mit freundlichen Gruesse

    Joerg Krahn
    Junkload OHG
    Fasanenstr. 7
    33607 Bielefeld
    JoergKrahn@gmx.net

  31. metapapa says:

    Junkload strikes back. Nach sechs Monaten Abmahn-Entzug sind die “Freunde” rückfällig geworden.

    Ihr habt unseren Artikel oben ja gelesen: keine Cent an die Typen und auf keinen Fall Links von den klicken. Solange nichts per POST in den richtigen Briefkasten kommt, könnt Ihr diesen Mist getrost ignorieren.

    Und liebe Leute: achtet drauf, auf welchen Internetseiten Ihr Euch herumtreibt. Fake-Emailadressen machen das Leben leichter. Schaut mal hier:
    http://news.metaparadigma.de/?p=279

  32. Sam says:

    Wer einen Eindruck bekommen möchte, wie dumm der neue Betreiber von Junkload ist, sollte mal bei Hotfrog.de schauen. Da macht Jörg Krahn auf ziemlich blöde Weise Werbung für sich. Ich frage mich was der Sender BBC dazu sagt, denn mit solchen Mails und Verleumdungen wird BBC ja als unseriös hingestellt!

  33. Sam says:

    Irgendwie klappt es nicht, den Link von Hotfrog.de hier zu posten. Dort macht die Junkload OHG sehr eindrucksvoll Werbung für sich! Was wohl der Sender BBC dazu sagt, frage ich mich. Die BBC wird für diese unseriösen Junkload-Geschäfte total in den Dreck gezogen!

    Zitat: “Und wir treiben unser Geld ein, denn wir schreiben unseren Kunden, dass wir im Auftrag des Fernsehsenders BBC arbeiten! Wir arbeiten in Wirklichkeit nicht mit BBC zusammen, aber dass muss ja nicht jeder dumme Kunde wissen. Wir wollen Schließlich Kohle machen!”

    @metapapa: Vielleicht könntest Du ja mal den Link hier posten, wo die “Junkload OHG” (Jörg Krahn aus Bielefeld) auf Hotfrog.de für sich Werbung macht. Denn daran kann man sehen, mit was für dummdreisten Typen wir es zu tun haben. Übrigens spammen die in letzter Zeit auch gerne irgendwelche Gästebücher voll. Also meiner Meinung nach gehören die alle in eine geschlossene Anstalt!!!

  34. Sam says:

    Ich bin es noch mal! Gerade habe ich eine neue Abzocker-Mail erhalten von einer Firma namens Downloads Unlimited.

    [zitat]
    Sehr geehte/r *****,

    vielen Dank fuer Ihr Anmeldung bei downloadz-unlimited.de.

    Sie haben jetzt die Moegliechkeit, unbegrenzt Filme, Musik und Software herunter zu laden.

    In dieser Mail erhalten Sie Ihre Zugangsdaten. Bitte bewahren Sie diese gut auf.

    Username: *****
    Passwort: *****

    Bitte beachten Sie, das innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung Ihre Zahlung in Hoehe von 35 Euro faellig ist.

    Sollten Sie noch fragen haben, wenden Sie sich bitte an support@downloadz-unlimited.de

    Mit freundliche Gruessen

    Francis Morgan
    Downloadz Unlimited
    PO Box 1256
    12/2 Tuckey’s Lane
    Gibraltar
    [/zitat]

    Der Eintrag im Denic lässt daraus schließen, dass eine Verbindung zu Junkload besteht. Wann wird dieser Parasit endlich unschädlich gemacht?
    Ich bin echt sauer auf solche Schmarotzer!

    Danke an Metaparadigma für die hilfreichen Informationen. Ich gestehe hiermit, dass ich schon mal kurz davor stand, so einem Abzocker Geld zu zahlen.
    Deswegen bin ich ja auch so wütend auf Junkload und dieses Ungeziefer. Ich kann wirklich allen nur raten: Zahlt nichts, denn diese Abzocker sind einfach das allerletzte!!!

  35. metapapa says:

    @Sam: Keine Sorge klappt alles hervorragend mit Links und Kommenten posten hier. Es ist nur so, dass wir generell alle Kommentare durch einen Review Prozess laufen lassen (müssen). Schließlich steht man überspitzt formuliert heute als Betreiber schon mit einem Fuß im Gefängnis, wenn ein Forenteilnehmer oder ein Kommentator einen Link auf vermeindlich rechtswidrige Seiten setzt. Seit dem AnyDVD-Link Prozess, den die Jungs von Heise News geführt (und streng genommen verloren) haben, weht hier in Germanistan ein etwas freiheitsfeindlicher Wind im Internet. Insofern müssen wir erstmal acht geben, was hier in den Kommentar Sektionen veröffentlicht wird.

    Kleiner Gedankenschweif: ist es nicht andererseits noch umso irrsinniger, dass diese Junkload Typen noch immer ihr Unwesen treiben? Die Blindheit von Justitia. Frei nach dem Motto “Lieber mit Heise anlegen, als mit den vollkommen Zwielichtigen Gestalten”. Es bleibt ein fader Beigeschmack hier in Deutschland…

    Anyway, Gruß vom metapapa an Euch alle

  36. tempika says:

    Man wird rabiater bei Junkload, heute bekommen :

    Sehr geehrte(r ) REMOVED@yahoo.de,

    Wir haben festgestellt das Sie sich im Forum Metaparadigma ueber Junkload.de beschwehrt haben.
    Wir haben diesen Link gefunden, fuer den Sie verantwortliech sind:
    http://news.metaparadigma.de/?p=204

    Das koennen wir nicht respektieren und haben daher unseren Rechtsabteilung einschaltet.

    Sie werden denmnaechst von unserern Anwalt hoeren und muessen mit ein Gerichtsverfahren rechnen wegen uebeler Nachrede, Verleumndung und Rufmord.

    Mit freundlichern Gruessen

    Joerg Krahn
    Geschaeftsfuehrer
    Junkload OHG
    Fasanenstr. 7
    33607 Bielefeld
    Junkload-Rechnung@gmx.de

    ja dann warten wir mal ab.

    tempika

    Hy Tempika,
    ist doch immer wieder das Gleiche. Per Mail kommen keine Anwaltsschreiben. Abmahnungen kommen auf traditionellem Weg per Post… Ist alles nur wieder Säbelgerassel. Übrigens Happy-Load.com verschickt seit einigen Tagen offenbar auch die gleichen Erpresser eMails. Die sind schon echt anstrengend. Hoffentlich ziehen die Jungs in grün die Herren bald aus dem Verkehr…

  37. tempika says:

    Die Jungs sind demnächst in Blau hihihi und damit die es was leichter haben gehn solche Mails direkt an die Jungs in grün. Übrigens, ich wusste gar nicht das es diese Seite hier gibt, die haben mich in der mail ja erst auf Euch aufmerksam gemacht gut nä?
    Wie blöd muß man sein !

    LG
    tempika

    Hoffen wir es mal. Bisher scheinen die Kollegen von der Polizei ihre Mühe zu haben, den “Freunden” von Junkload.de den Stecker rauszuziehen. Einmal im Monat kocht eine neue Seite auf, die ähnliche Mails verschicken. Dass die nun auf unsere Seite hier verweisen, ist allerdings total verdreht.

    Seit einigen Tagen isses wie gesagt nun “www.happy-load.com”. Und die Domain “junkload.de” leitet auf Google.de weiter. Mannomann. Das Wertvollste ist mE heutzutage freie Zeit und jede Sekunde, die die Jungens mit diesem Spam Mist Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen, ist zu viel. ES REICHT… Solong und nen guten Start in die Woche aus Berlin,
    metapapa

  38. Junkload spamt weiter! says:

    www_junkload_org

    Sie verkaufen jetzt SIMS 3!!!

    Internet Adresse ungültig gemacht. Das dort vorliegende Angebot verstößt mit hoher Sicherheit gegen deutsche Urheberrechte.

    Das Spiel ist noch nicht auf dem Markt (offizieller Erscheinungstermin hier) und es handelt sich um eine gecrackte Version, die ohne Kopierschutz laufen soll. Insofern eindeutig illegals Angebot: Finger weg von allem, was seine Internetadresse mit Junk* beginnt und bei Junkload am besten sofort in Deckung gehen.

    Was mich jedoch noch immer wundert: wann wird denen wohl der Strom aus der Steckdose gezogen? Die Herren in Grün sollten doch mit dem Sammeln von Indizien oder Beweisen langsam mal fertig sein?!

    Verwunderter Gruß, metapapa

    P.S. Kommentar an den richtigen Artikel angehängt

  39. Der Mist hört leider gar nicht mehr auf…

  40. metapapa says:

    Der neuste Witz von den Freunden. Aber das Team der Neanderthaler und Analphabeten bei Junkload scheint den Duktus der Einschüchterung optimieren zu wollen. Besonders gelungen ist die Begrifflichkeit “rechtskraeftig verwarnen”.

    C’mon Junkload Team. Schickt mal was per Post. Traut Euch. Mein Anwalt wartet schon seit fast einem Jahr drauf.

    Übrigens liebe Leser: identische Mails gab es auch an andere (Link)

    Sehr geehrte info@metaparadigma.de,

    wir haben auf Ihrer Homepage Metaparadigma.de Inhalte gefunden, die gegen das Deutsche Mediengesetz verstossen und muessen Sie hiermit rechtskraeftig verwarnen. Sie sind dort angemeldet (Ihre IP ist bekannt):

    http://news.metaparadigma.de/?p=204

    Da Sie das Urheberrecht der Junkload auf Ihrer verletzen, sind Sie jetzt verpflichtet, eine Strafgebuehr von 197 Euro zu zahlen.

    Die Zahlung ist faellig innerhalb von 7 Tagen und an folgende Bankverbindung zu entrichten:

    Hani ___REMOVED___
    Berliner Sparkasse
    BLZ: 10050000
    Konto-Nr.: ___REMOVED___

    Sollte keine rechtzeitige Zahlung bei unseren Konto eingehen, werden wir die Ermittlungsbehoerden zu Ihnen entsenden.

    Widerstand ist zwecklos, denn wir sind im Recht, und wenn Sie nicht bezahlen, droht Ihnen eine Gefaengnisstrafe von bis zu 10 Jahren.

    Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie bitte bei unserem Anwalt Herrn Oliver ___REMOVED___ an unter: (09503) ___REMOVED___!

    Mit freundlichen Gruessen

    Marita ___REMOVED___
    ___REMOVED___
    70437 Stuttgart

    Oliver ___REMOVED___
    ___REMOVED___
    96173 Oberhaid-Staffelbach
    Te.: (09503) ___REMOVED___

  41. Nicko 1990 says:

    Nimzilla uebertreibt es.
    Der leidet unter Junkload-Verfolgungswahn und fakt jetzt solche Mails. Nehmt den nicht ernst, das ist ein kleiner Spinner!

  42. Verbraucher says:

    Hier gibt es neue lustige Infos über die Junkload-Kinder:
    http://www.youtube.com/watch?v=05GueKrOODQ

    Danke für den Link, aber nicht wirklich Neues drin. Ich hatte gehofft, Du zeigst uns jetzt das Video von der Verhaftung dieser Nervbande…

  43. Verbraucher says:

    Aber hier wird es noch lutstiger:

    [zitat]Lt. diverser Rechnungen, die Unbeteiligten von Online-Erotikshops zugestellt wurden, darf sich jetzt auch unsere Kanzlerin Angela Merkel – als Lieferadresse angegeben ist ihre Dienstadresse im Bundeskanzleramt – an Dutzenden von Dildos erfreuen.
    [/zitat]

    Sowas macht diese Bande nämlich jetzt auch seit einiger Zeit. Ich frage mich, warum sich kein Psychiater um diese gestörten Kinder kümmert.

  44. Verbraucher says:

    Sorry, jetzt habe ich den link dazu vergessen. Vielleicht könnt ihr das da noch mit einfügen (Danke!):

    http://forum.boocompany.my/viewtopic.php?t=2987&postdays=0&postorder=asc&start=13

    Was wohl Frau Merkel zu ihrer ungewollten Rechnung sagen wird…

    Sei Dir mal sicher, dass unsere BuKa’in das Paket niemals erhalten wird. Die Sicherheitskräfte werden das schon rocken und das Paket vorher einsacken und dann mal sehen. Ich habe ja Hoffnung, dass die Typen irgendwann von den Kollegen in Grün weggeholt werden und die dann den Schlüssel für das Verlies verbummeln…. Wartet ich helf Euch beim Verbummeln… ;-) Whatever, das muss die Pest des Medienzeitalters sein: Klingeltöne und Spam. Was für Geschäftsmodelle…

  45. Links/Rechts says:

    Am 03.08.2009 hat Samer Fakhro wieder einen Gerichtstermin.

    http://www.cyber-stalking-heute.de/files/pdf_gerichtsverhandlung_samer_fakhro_betrug_ag_bocholt_03-08-2009.pdf

    Wir habe lange keine Mails mehr von der Kindergartenbande bekommen. Insofern danke für die Infos. Ist das auf dem Foto wirklich der Samer? Kaum zu glauben, dass der diese ganze Abzocke auf den Weg gebracht haben soll… Der wird wohl ins Verließ geworfen. Nur: die nächsten Spamfreunde stehen bestimmt schon in den Startlöchern.

  46. Wettbewerb says:

    When I initially commented I clicked the “Notify me when new comments are added” checkbox
    and now each time a comment is added I get several emails with the same comment.
    Is there any way you can remove me from that service? Thanks!

Leave a Reply