[Stories] PC Welt irritiert

I. Zusammenfassung Erfahrungsberichte mit eigenartigen Zeitgenossen pflastern unser aller Wege. Diesmal hatte ich die "Freude", mich mit den Kollegen von der PC Welt - einer von mir eigentlich respektierten Computerzeitschrift - auseinandersetzen zu dürfen. Nachdem bei einem Freund diverse Computerteile gestohlen (siehe hier) wurden, habe ich in den einschlägigen Foren dieses deutschen Internet-Universums einige Warnmeldungen angebracht. Eben auch im Kleinanzeigen Forum der PC Welt. II. PC Welt mag keine Diebstahlwarnungen Mit einiger Verwunderung musste ich nur wenige Stunden später feststellen, dass meine Warnmeldung von einem Moderator entfernt wurde - ohne jegliche Mitteilung, weshalb.

III. Das Löschen der Warnung - nur ein Versehen des Moderators? Auf meine Nachfrage, ob es sich hierbei um ein Versehen handelte, schließlich dient eine solche Sicherheitswarnung auch dem Schutz anderer Usern im PC Welt Forum, versuchte sich Moderator P.A.C.O. in einer Rechtfertigung - ohne jegliche Aussage, wie man unschwer erkennen kann:
Hallo. Der Thread wurde in Absprache mit der Redaktion rausgenommen. Grund: Gut gemeint, hat aber im Forum nichts verloren... Gruss

Wie...? Eine Warnung vor gestohlenen Gegenständen, die mit großer Sicherheit in den Kleinanzeigenmärkten dieses Landes auftauchen werden, hat hier nichts verloren? Nichts? Nein nichts! Richtig gelesen. Falls über Ihren Köpfen nun ebenfalls diese vielen kleinen Fragezeichen (über das Verhalten von Menschen im Allgemeinen und von Moderatoren im Besonderen) schweben sollten: Sie sind nicht allein. Ohne einen kurzen Exkurs in die Textexegese der neunten Klasse vorzunehmen, ist wohl recht selbstevident, dass diese vermeintlich als Begründung getarnte Antwort gar keine solche ist. Erstens: sie inhaltlich ungefähr völliger Nonsens - "hat im Forum nichts verloren", ist einfach zu wenig - selbst für die neunte Klasse. Zweitens: auch die Aussage, dass das in Absprache mit der Redaktion geschehen ist, begründet rein gar nichts. IV. Das Löschen der Warnung - nur ein Missverständnis zwischen Moderator und Redaktion? Unbefriedigt von den Unterprimaner Antworten des Moderators P.A.C.O. wendete ich mich direkt an die Redaktion in der Vermutung, dass hier tatsächlich ein Missverständnis vorliegt zwischen Foren Moderation und Redaktion. Schließlich dient eine solche Warnung vor gestohlenen Geräten ja nun einmal allen Usern. Auf meine Anfrage:
Sehr geehrte Damen und Herren, unter dem o.a. Link hatte ich vorgestern einige Geräte aufgelistet, die am vergangenen Wochenende bei einem Einbruch in Berlin-Charlottenburg gestohlen wurden. Moderator PACO hat aus mir nicht nachvollziebaren Gründen gelöscht. Mein Eintrag erfolgte aus zwei Gründen: erstens möchte ich den Wiederverkaufswert für die uns gestohlenen Geräte senken und zweitens Kleinkunden bewahren, gestohlene Geräte zu erwerben. Zumal PC Welt ein recht großes Angebotsforum hat. Der Moderator PACO berichtet mir nun auf meine Nachfrage, weshalb der Eintrag gelöscht wurde: | Hallo. | Der Thread wurde in Absprache mit | der Redaktion rausgenommen. | Grund: Gut gemeint, hat aber im | Forum nichts verloren... | | Gruss Liegt hier ein Missverständnis vor, dass die Warnung vor Betrügern oder Diebesware nicht in das Forum gehört? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Zumal der Diebstahl erst einige Tage her ist und die Geräte nun wohl irgendwo auftauchen werden.
erhielt ich heute eine Antwort, die doch eher an den Grundfesten der Redaktion der PC Welt zweifeln lassen dürfen. H. Meironk war in P.A.C.O. ähnlicher Art bemüht zu versuchen, mir - unter Verwendung von Begriffen, deren Orthographie offensichtlich nicht mit dem Duden abgestimmt wurde - zu erklären, warum hier gelöscht wurde.
Sehr geehrter Herr Schulz, vielen Dank für Ihre Mail an unsere Redaktion. Der Thenor ist korrekt. Es sind IT- und Technikforen. Natürlich gibt es auch Schnittpunkte zu Ihrem Anliegen. Jedoch liegt hierbei nicht unser Focus. Auch mögliche Ansätze, Vertriebswege für die von Ihnen abhanden gekommene Ware, über uns aufzudecken, ist eher gering und sehen wir hier nicht. Wir bitten für unsere Entscheidung um Verständnis und hoffen, dass der Diebstahl Ihrer Wertgegenstände erfolgreich durch die Polizei aufgeklärt werden kann. Mit freundlichen Grüßen H. Meironk Redaktionsassistenz PC-WELT
V. Fazit Die Polizei wird unter diesen Umständen wohl mit Sicherheit aufklären, bei so viel Hilfe von den Stellen, über die gebrauchte Geräte gehandelt werden. Is klar, ne? Gruß in die Parallel (PC) Welt und gute Nacht in München, ruft es aus Berlin...
You can leave a response, or trackback from your own site.

7 Responses to “[Stories] PC Welt irritiert”

  1. bs117 says:

    Tja muss ich der PC Welt rechtgeben. Wenn jeder seine gestohlenen Geräte reinstellt ist das Forum schnell überflutet. Dafür ist es einfach nicht da.

    Dieser Beitrag erreicht uns übrigens über die IP Adresse: 217.233.106.185. Ein kurzer Geolocate auf diese IP Adresse verrät, dass der Anschlussinhaber aus München kommt. Ein Schelm, der Böses dabei denkt, dass auch die PC Welt ihren Sitz in München hat… http://www.ip2location.com/217.233.106.185 hilft… nur so als Tipp fürs nächste Mal…

  2. georg says:

    “deren Orthographie offensichtlich nicht mit dem Duden abgestimmt wurde”

    L O L !!!

    Auch wenn die Chancen schlecht stehen, das werdet ihr selbst wissen: viel Erfolg und
    Gruß aus Hamburg

  3. micha says:

    Den Eintrag Einfach gelöscht ohne was dazu zu sagen?

    das die PCWelt so was nötig hat kann ich ja gar nicht begreifen. ich kann gut verstehen das ihr euch auf sowas doppelt verarscht fühlt. wem geklaut wird wie euch wird mit so ner Aktion gleich noch zum zweiten mal gekniffen vor.

    Klar bringts warscheinlich alles nichts aber es versuchen finde ich schon ok.

  4. bs117 says:

    Interessant. Ich wohne bei Freiburg, und habe einen privaten Internetanschluss. Schon möglich, dass das über den nächst größeren T-Com Knoten dort gelaufen ist, aber zur PC-Welt gehöre ich sicher nicht (und würde ich auch nicht wollen :D). Schade dass die Geolocates nicht so genau sind :(

    Ein weiterer Kommentar dieses Users wurde auf seinen ausdrücklichen Wunsch nicht veröffentlicht.

  5. bs117 says:

    Ich finde es wesentlich schlimmer hier in den Kommentaren direkt mit einer Zeitschrift wie der PC-Welt in Verbindung gebracht zu werden, bloß weil man seine Meinung sagt, die zufällig mit deren übereinstimmt. Aber die PC-Welt darf eben entscheiden was in (ich betone es nochmal) *ihrem* Forum (..)

    Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir behalten uns vor, Kommentare, die das eigentliche Thema nur noch peripher berühren, zu kürzen. Die Websiteadresse des Autors ist angegeben. Auf dieser finden sich weitere Informationen zu Themen wie Geolocating, T-Online und seine nicht Mitarbeit für PC Welt.

    Wir bitten um Verständnis, dass wir uns derweil weiter dem Hauptproblem widmen: den Dieben und Hehlern der uns gestohlen Hightech Geräte die Entfaltungsspielräume weiter zu reduzieren.

  6. raziel says:

    auch wenn diese “Story” nun doch schon etwas älter ist, brennt es mir auf der Zunge…
    Freilich aus der Sicht des Geschädigten ist es nicht nachvollziehbar, jedoch teile ich meine Meinung mit ‘bs117’ “Tja muss ich der PC Welt rechtgeben. Wenn jeder seine gestohlenen Geräte reinstellt ist das Forum schnell überflutet”

    ferner finde ich persönlich es nicht ok, um nicht zu sagen eine Frechheit, wenn “Private Nachrichten” den Weg in die Öffentlichkeit finden, Namen genannt werden und eine einseitige Berichterstattung erfolgt.
    Ebenso wie das Veröffentlichen einer IP- welche ja auch unter Umständen eine fixe IP sein kann und somit auch öffentlich gemacht wird
    (ich bitte darum meine nicht zu veröffentlichen, da es sich um eine FIxe handelt)

    lg aus österreich

  7. J. Epstein says:

    ich finde die arbeitshypothese von bs 217 und raziel interessant, dass das forum “überflutet” wird, wenn man gestohlene geräte meldet.

    aus meiner perspektive werden mehr geräte normal zum verkauf angeboten als gestohlen. insofern kann von überfluten kaum die rede sein.

    ich kenne die details nicht vollständig, da ich damals noch nicht mit hier im “incomplete news” team dabei war, kann aber aus juristischer perspektive sagen, dass die aktion der PC welt nicht sinnvoll gewesen ist (die reaktion von alexander war jedoch auch stark emotional).

    forumseinträge vorsätzlich zu löschen, die konsumenten helfen können und sollen, nicht versehentlich hehlerware zu erwerben, kann aus meiner sicht vor gericht zum klaren nachteil der PC welt gereichen.

    im übrigen isses klar: die PC welt ist herr über ihr reich äh forum. aber sauber isses im doppelten sinne auf der ebene moderner netiquetten nicht: der eintrag hat nicht den forumsregeln widersprochen, die zensur wurde ohne (email-) information durchgeführt.

Leave a Reply